|

Flugsportclub Ikarus Abtenau


Brandlehner - Home Startseite | << zurück << | Österreichische Staatsmeisterschaft 2002 im Paragleiten




Flugsportclub Ikarus Abtenau
Die Ranglisten finden sich auf der Homepage der Austrian Paragliding League.*

Bericht über die Staatsmeisterschaft von Rainer Peter (Bene)
Donnerstag 30.05:
Nach einer sehr langen Auffahrt zum Startplatz am Trattberg wird ein Task mit einer Länge von 52km vom Veranstalter ausgeschrieben.
Das Startfenster öffnete sich um 12.45 Uhr, die Startboje um 13.15 Uhr.
Am Anfang erschien der Südstartplatz als idealer Startplatz. Schöner leichter Aufwind sollte einen guten Start ermöglichen, doch der Nordwind gewann zeitweise Überhand, und einige der Piloten starteten Richtung Norden.
Der Weg zur ersten Boje dem Zwölferkogel am Hallstättersee erwies sich bei guter Thermik, ca. 5m/s steigen und einer Basis von ca. 2400m, als nicht allzu schwierig.
Der Weg zur nächsten Boje, die Möbelfabrik in Voglau, sollte sich für einige als Schlüsselstelle zeigen. Wo einige einfach geradeaus mit wenig sinken und zwischendurch guten Hebern zur Boje fliegen konnten, fielen einige fast ins Bodenlose, und mussten dazwischen wieder Höhe tanken.
Der Endanflug ins Ziel wurde für einige dann zum Verhängnis. Der starke Talwind schob uns zwar recht hurtig in Richtung Ziel, doch große Sinkwerte ließen dann den einen oder anderen vor der Ziellinie aufsetzten.
Am besten meisterte unser Ötscherbär Trümel Richard vor Walder Tom und Frauenschuh Peter den heutigen Task.

Eine Grillparty am Landeplatz, ließ den ersten Tag gemütlich ausklingen.



Tag 2.
Freitag 31.05.
Heute wurde durch den etwas stärkeren NW - Wind, etwa 15km/h, eine 37km Aufgabe gestellt.
Start um 13.30Uhr und die Startboje um 14.00Uhr am Trattberg.
Der erste Wendepunkt lag ca. 5km Richtung SW und stellte für die meisten kein Problem dar.
Dann weiter 15km Richtung Osten zum Gamsfeld.
Die nördliche Variante erwies sich danach als die bessere. Der Grossteil des Spitzenpulks wurde durch den auffrischenden Nordwind und Abschattungen recht bald zum Landen gezwungen. So konnte der zweite Pulk von der Luvseite aus die Wende recht mühelos umrunden. Die, die es von der Südseite versuchten, wurden eines Besseren belehrt, und mussten sich im immer stärker werdenden Lee einiges gefallen lassen.
Die Mautstelle Postalmstraße war als dritte Boje zu umrunden, und nur für wenige, die noch in der Luft waren, ein Problem. Von da aus musste nur mehr ins Ziel zum Landeplatz in der Au geflogen werden. Diesmal war Brunn Martin der schnellste, gefolgt von Walder Tom. Der dritte, Fleisch Roman, kam erst eine halbe Stunde später über die Ziellinie, und der letzte Kämpfer nach einer Flugzeit von 4 ½ h. Insgesamt schafften es nur 19 Piloten von 90 ins Ziel.
Gesamtführung übernahm somit Walder Tom vor Brunn Martin und Frauenschuh Peter.



Tag 3.
Samstag 01.06.
Wieder war der Startplatz am Trattberg der Ausganspunkt für den heutigen Task.
Startfenster sollte wieder um 13.30Uhr und Startboje um 14.00Uhr geöffnet werden.
Der Wind hatte noch ein wenig zugelegt und blies mit ca. 20km/h, jedoch kein Problem für einen guten Start.
Noch vor Öffnung der Startboje hatte unser "Rabenvater" großes Pech. Kräftiger Klapper der rechten Schirmseite, er stabilisierte den Schirm perfekt jedoch schaffte er es nicht, die deformierte Seite wieder zu öffnen und schlug so über dem Startplatz auf.
Da der Hubschrauber schon im Anflug war, und sich alle Piloten noch über dem Startplatz aufhielten, musste der Task dann gecancelt werden.

Wir wünschen Martin alles Gute und recht baldige Genesung!



Tag 4.
Sonntag 02.06.
Auffahrt zum Startplatz Trattberg. Geplanter Start war um 12.00Uhr. Startboje um 12.40 Uhr.
Der noch immer anhaltende NW Wind legte noch ein Schäufelchen zu und erreichte schon bis
25km/h. Die Wetterprognosen sagten für den Nachmittag auffrischenden Wind aus NO an, deshalb entschloss sich das Taskkomittee und der Veranstalter keine weiteren Risiken einzugehen, und cancelte den heutigen Tag.
Somit stand der neue Staatsmeister 2002 fest!
Walder Tom aus dem Zillertal gewinnt vor Brunn Martin aus Vorarlberg, und Frauenschuh Peter aus Salzburg.
Die Serienwertung entscheidet Stieglair Stefan (Tirol) vor dem "local hero" Brandlehner Thomas (Salzburg) und dem Vorarlberger Fleisch Roman für sich.

Bei den Mädels dominierten neue Gesichter.
Siegerin wurde Weissenbacher Kerstin vor Schlenz Renate und Ranninger Andrea.

Wir danken dem Veranstalter, dem Club Ikarus Abtenau, für eine gelungene Veranstaltung.

Rainer Peter

04.06.2002

Diese Bilder sowie weitere Bilder zur ÖM 2002 finden Sie in unserer Bilderdatenbank.



* Mit einem Stern versehene Links stammen von einem anderen Anbieter. Wir sind für diese fremden Inhalte nicht verantwortlich.
(c) Flugsportclub Ikarus Abtenau, Impressum